von Wolfgang H. Reblinsky

Donaugold - zum Finden: Obgleich auch in der Höhe von Kehlheim, Regensburg und Straubing Waschgold im Donauschotter bis heute nachgewiesen ist, stammt der Hauptanteil des Donaugolds wohl

aus den aus Österreich zufliessenden Flüssen, d.h. man wird ab Passau fündig.Ab dem Mittelalter wird von Goldwäschern in der Donau berichtet.
 

Belegt sind im Grossraum Regensburg Goldwaschversuche bei Donauwörth, diese waren allerdings nicht ergiebig und wurden bald eingestellt.
Häufige Erwähnung finden aber die Mündung von Traun und Enns und die Orte Linz und Mauthausen. Für heutige Goldwäscher bietet der Donaukies durchaus eine gute Fundgelegenheit.

Donaugold - zum Trinken:
Ein After-Dinner-Cocktail mit herbem Geschmack wurde von Erich Steiner aus Wien kreiert.
Der Shortdrink wird im Shaker gemixt und aus einem spitzen Cocktailglas getrunken.
Zutaten:
3 cl Marillenbrand
2,5 cl Campari Bitter
1,5 cl 7-Up Limonade (Limonengeschmack).

Glück Auf!