Goldwaschen:
Wie man mit der Pfanne Gold wäscht

...back...

Goldpanning, also Goldwaschen mit der Schüssel (auch Pfanne genannt) geht in vier Schritten vor sich:

  1. Schritt:
Pfanne mit Waschmaterial füllen und eintauchen.
Pfanne mit dem zu waschenden Material füllen und komplett unter Wasser halten. Achten Sie darauf, dass die Fliessgeschwindigkeit des Gewässers nicht zu schnell ist (sonst reisst es alles Material aus der Pfanne, bevor Sie zu Schritt 2 kommen) und dass das Wasser nicht getrübt ist (sonst sehen Sie nichts).
   
Material befeuchten, lockern und schichten 2. Schritt:
Material befeuchten, lockern und schichten.
Die Pfanne waagrecht unter Wasser rütteln und das Material durchmischen. Bewegen Sie dabei die Pfannne nach links und rechts, dann vor und zurück und zuletzt in kleinen Kreisen. Die Bewegungen sollen kraftvoll, aber nicht schwungvoll sein; wichtig ist, dass in dieser Phase nur leichtes Material über den Rand geht. Dieser Schritt dient dazu, das schwere Gold auf den Boden der Pfanne sinken zu lassen.
Grössere Steine klauben Sie mit der Hand heraus, wenn diese freigewaschen sind.
Das Gold sinkt durch die Lockerung des Waschmaterials nach untenIn der Skizze sieht Schritt 2 so aus. Schritt 2 von obenBlick in die Pfanne von oben bei Schritt 2.
   
Taubes Material aus der Pfanne schwemmen..... 3. Schritt:
Gold in die Kante der Waschpfanne bringen.
Die Pfanne schräg nach vorne kippen und die obere Lage Sand und Kies über den Rand hinauswaschen. Dabei bleibt die Pfanne samt Inhalt unter Wasser.
Wenn Sie die obere Schicht (ca. 3 cm) herausgewaschen haben wiederholen Sie den 2. Schritt und dann den 3. Schritt; dabei halten Sie die Pfanne bei jedem Mal etwas steiler.
.....und darauf achten, dass das Gold unten in der Kante bleibt Wenn Sie eine Pfanne mit Rillen verwenden, sollen diese -sobald Sie sie sehen können- nach vorne zeigen.


Den 2. und 3. Schritt wiederholen Sie so lange, bis Sie ein Konzentrat in der Menge von 2-3 Esslöffeln in der Pfanne haben.

Gold in die Kante bringenSo sieht das In-die-Kante-bringen schematisch aus..... Gold in die Kante bringen.....und so von oben.
   
Übrig bleiben das Schwermineralkonzentrat und das Gold 4. Schritt:
Gold aus dem schwarzen Sand auswaschen.
Nun trennen Sie das Gold, das schon als blinkender Flitter sichtbar sein sollte, von dem Schwermineralkonzentrat (schwarzem Sand). Wenn Sie wirklich etwas Gold blitzen sehen lassen Sie sich für diesen Schritt Zeit.
Heben Sie die Pfanne mit etwas Wasser darin aus dem Fluss heraus und lassen Sie den Sand durch vorsichtige Vor- und Rückbewegungen der Pfanne nach vorne ablaufen.


Hat Ihre Pfanne Rillen, dann zeigen diese nach vorne. Ziel ist es, den Sand vorsichtig nach vorne auszuschwemmen ohne das Gold, das stetig weiter nach unten sinkt, zu verlieren.

Bergen der Goldflitter, hier mit der Sniffer-Bottle Nun kommt der kniffligste Teil: Bergen des Goldes ohne einen Flitter zu verlieren.

Füllen Sie Ihr Plastikröhrchen ganz mit Wasser, dann picken Sie mit einem trockenen Finger (damit das Gold besser kleben bleibt) den ersten Flitter aus der Pfanne.
Legen Sie den Goldfinger über die Öffnung des Röhrchens, andrücken und Finger samt Röhrchen einmal kurz kippen; bei der Berührung mit der Wasseroberfläche sinkt das Gold ins Röhrchen.
Wenn Sie statt des Röhrchens ein Gefäss mit grösserer Öffnung verwenden (z.B. eine Filmdose), genügt es, den Finger dort einzutauchen.

Kleine Flitter können mit der Sniffer-Bottle eingesaugt werden (siehe Bild).

Lassen Sie sich Zeit; die Lagerfeuergeschichten der Goldwäscher (vor allem bei den Wettbewerben, wo ja die Uhr weiterläuft) drehen sich bevorzugt um das Thema "ich hatte alle Flitter ausgewaschen, aber dann habe ich sie verloren...".
Sogar einen Song gibt es darüber, The Lost-Nugget-Blues.

Für die Überarbeitung dieses Punktes herzlichen Dank an Martin Wolf!

Das Schwermineralkonzentrat rinnt aus der Pfanne.....Die letzten Schritte: Nach dem Auschwämmen des Konzentrats... Ausschwämmen von obenVon oben sieht man gut den Vorgang des Ausschwämmens.
.....und übrig bleibt das Gold...bleibt das Gold übrig. Gold in der Pfanne
Und wenn Sie wirklich erfolgreich waren, dann sieht es nun in Ihrer Waschpfanne so aus wie auf dem Bild rechts!

So sollte Ihr Ergebnis aussehen

Wenn Sie wirklich sehr fündig geworden sind können Sie den ganzen konzentrierten Sand auch in verschliessbare Gefässe füllen und zu Hause in Ruhe in einem Becken auswaschen, das hat den Vorteil, dass Sie den Sand vom Beckenboden nochmals in die Pfanne schaufeln und nachwaschen können; damit geht dann wirklich nichts verloren.

nach oben